Erfolg in Frohnleiten

In einem Spiel zwischen Genie und Wahnsinn setzen sich die Eggenberger gegen die Panthers in Frohnleiten mit 7:6 durch.
Das erste Drittel war ein Genuss für jeden ATSE Fan. Die Mannschaft ließ Puck und Gegner laufen, ließ kaum Tormöglichkeiten für die Panthers zu und schloß ihre Möglichkeiten erfolgreich ab. Erfreuliche Konsequenz – es ging mit einen 3:0 in die erste Drittelpause.
Dann zeigte unser Team leider ein anderes Gesicht. Man nahm die Partie auf die leichte Schulten und das wurde postwendend bestrafft. Die Frohnleitner holten Tor um Tor auf und plötzlich stand ein 5:3 zugunsten der Hausherren auf dem Spiel. Knapp vor Drittelende brachte ein starker Cory Krenz die Scheibe im Gehäuse der Panthers unter und möglicherweise war das auch der Point of return. Es ging mit einem 4:5 in das letzte Drittel.
Hier wollten die Hausherren unbedingt ihr Heimdebüt mit einem Erfolg krönen, doch unsere Mannschaft hatte wieder den Faden aufgenommen und drehte ein verrücktes, rasantes und spannendes Spiel zu einem 7:6.

Gratulation Jungs!2017_10_21_Panthers-ATSE 030

Teile diesen Beitrag
Posted in Allgemein.